Einbecker Bierblog

Wissenswertes aus der Heimat guter Biere

Archiv für das Schlagwort “Stadtpartie”

Volle Folk-Premiere

Hier geht’s ins Sudhaus: StadtpARTie-Stuhl. Foto: Einbecker Brauhaus AG

StadtpARTie-Stuhl. Foto: Einbecker Brauhaus AG

Die Resonanz war riesig, auch die zusätzlich herbei geschafften Stühle genügten am Ende nicht, um allen Besuchern einen Sitzplatz geben zu können. Mehr als 80 waren es, weitere genossen im Stehen die volle Folk-Premiere. Beim Kultur- und Kunstfestival StadtpARTie Einbeck war das Sudhaus der Brauerei Schauplatz eines Konzertes, auch hier hat ein Stuhl mit kleiner Regenbogen-Flagge am Eingang den Gästen den Weg zum Veranstaltungsort gewiesen. Dort, wo sonst bei Brauereibesichtigungen die für das Bier notwendigen Rohstoffe (Hopfen, Malz) vorgestellt werden und neuerdings auch probiert werden können, und wo der neue Präsentationsfilm üblicherweise auf der Großbildleinwand läuft, griff jetzt Paddy Schmidt vor den Sudhauskesseln zur Gitarre und zu seiner Mundharmonika. Der Frontmann der Band „Paddy goes to Holyhead“ begeisterte mit seinem Gespür für die irische Musik und mit seiner rauen Stimme. Zwischendurch konnten die Besucher natürlich das eine oder andere Bier trinken und den Abend genießen, für den die Organisatoren eine rundum gelungene Bilanz zogen.

Selbst für den jungen Braumeister Sebastian Mahrt, der während des Konzerts seine Arbeit in Schaltzentrale und Sudhaus hatten und den Brauprozess natürlich nicht unterbrechen konnte, war das Premierenkonzert eine Abwechslung am Arbeitsplatz und ein Volltreffer, wie er anschließend berichtete.

Folk im Sudhaus: Paddy Schmidt sorgte für ein volles Haus im Vorzimmer des Bierbrauens. Foto: Einbecker Brauhaus AG

Irish Folk im Sudhaus

Paddy Schmidt. Foto: Stadtpartie Einbeck e.V./privat

Wenige Tage nach dem Hoffest mit seinem Musik-Partyprogramm wartet schon die nächste Partie auf dem Brauereigelände – die StadtpARTie: Bei diesem Kultur- und Kunstfestival in Einbeck ist das Sudhaus der Brauhaus AG auch ein Schauplatz. Am Eröffnungstag der Veranstaltungsreihe (30. April) wird ab 19.30 Uhr Paddy Schmidt vor den Sudhauskesseln seine Stimme erklingen lassen. Der Frontmann der Band „Paddy goes to Holyhead“, der nach eigenen Angaben bekanntesten Irish Folk Band Deutschlands, ist nicht nur ein charismatischer Sänger, sondern auch ein sehr guter Mundharmonikaspieler, schreiben die Veranstalter. Der Mann mit dem Gespür für die irische Musik und der rauen Whiskystimme (ein paar Bier dürften vermutlich auch dazu beigetragen haben) hat genauso ein Herz für die einsame und einzigartige Natur Skandinaviens. Im Juni 2012 fuhr er auf seiner Harley-Davidson zum Nordkap auf die Nordspitze Europas, um sein nördlichstes Konzert aller Zeiten zu zelebrieren. Mit Tagebuch, zerlegbarer Reisegitarre und Kamera im Gepäck, entstand sein Buch „Far Away – Mit der Harley zum Nordkap“.

Beitragsnavigation