Einbecker Bierblog

Wissenswertes aus der Heimat guter Biere

Archiv für das Schlagwort “Stadtmuseum”

Bierflaschen als Requisite

Kiste mit Bierflaschen - leider nicht aus Einbeck...

Kiste mit Bierflaschen – leider nicht aus Einbeck…

Für die passenden Requisiten war gesorgt, natürlich dürfen da in Einbeck auch immer ein paar Bierflaschen nicht fehlen. Selbst alte Straßenschilder belebten die Szenerie in der Tiedexer Straße, der Häuserzeile mit den meisten hohen Toreinfahrten aus dem 16. Jahrhundert, durch die früher die Braupfanne ins Haus kam. Wer wollte, konnte sich am Internationalen Museumstag in Einbeck bei einer gemeinsamen Aktion von Stadtmuseum und PS-Speicher in die 1950-er Jahre zurück versetzt fühlen. Manche ließen sich auch nicht lange bitten, und so entstand mit wenigen Handgriffen eine täuschend echte Straßenszene aus der Wirtschaftswunderzeit. Wobei die Vespa, das „Wanderer“-Motorrad und die Kleidungs-Accesoires durchaus passend waren, an den Bierflaschen „arbeiten“ wir dann jedoch nochmal: Denn im Bollerwagen stand keine Kiste mit Einbecker Bierflaschen aus den 50-er Jahren. Die andere Marke sei jetzt mal hier verschwiegen…

Bier-Orte

Bierflaschen im Bürgerhaus Kreiensen.

Bierflaschen im Bürgerhaus Kreiensen.

Es gibt natürlich mehrere Orte in der Heimat guter Biere, an denen der Gerstensaft gelobt, gepriesen und genossen wird – Museen, Heimatstuben, schlaue Schaufenster… Gesammelt werden Gefäße und andere Gerätschaften wohl an ebenso vielen Orten, da dürften noch in einigen Party-Kellern und Gartenhäusern wahre Schätzchen warten.

In der Bier-Abteilung des Stadtmuseums in Einbeck beispielsweise können die Besucher Informationen buchstäblich abzapfen: Die bierige Ausstellung erzählt von ungewöhnlichen Zutaten und von der Bier-Herstellung, von Erfindungen zum Verpacken und von manchen seltsamen Bräuchen rund um das Einbecker Bier. Biergläser, Pokale, Schilder und Humpen aus acht Jahrhunderten sowie das nach eigenen Angaben älteste vollständig erhaltene Bierfass Deutschlands regen zum Probieren von Infohappen an. Bier gibt’s leider selten eins, meistens keins.

Auch in der Heimatstube im Bürgerhaus Kreiensen sind alte Bierflaschen in unterschiedlicher Altersklasse (leer) zu finden. Das in der seit 2013 zu Einbeck gehörenden Ortschaft das Einbecker Bier gepriesen wird, ist eine süffige Integrationsleistung des rührigen Heimatvereins.

Sehenswert: Schlaufenster in der Hullerser Straße.

Sehenswert: Schlaufenster in der Hullerser Straße.

Und selbst die seit einem Jahr das Grau Fenster um Fenster aus leer stehenden Ladengeschäften in der Innenstadt vertreibende Bürgerinitiative kann seit einiger Zeit in einem ihrer „Sch(l)aufenster“ einige sehenswerte Devotionalien über Einbecker Bier zeigen. In der Hullerser Straße ist ein Teil der privaten Sammlung von Siegfried Dietrich aus Ahlshausen zu sehen. Gläser, Flaschen, Wimpel, aber auch ein Kalender des Biertreck 1969 lassen den Schaufensterbummel erquicklich werden.

Beitragsnavigation