Einbecker Bierblog

Wissenswertes aus der Heimat guter Biere

Die ersten Dosen…

Liegt gut in der Hand: die Pfanddose mit "Ainpöckisch".

Liegt gut in der Hand: die Pfanddose mit „Ainpöckisch“.

…des „Ainpöckisch Bier 1378“ sind auf dem Weg in den Handel. Abgefüllt wird das naturtrübe Starkbier bei einer befreundeten Brauerei in der Region, die über eine entsprechende Dosen-Abfüllmaschine verfügt. Und deutschlandweit in die Regale im Supermarkt oder an der Tankstelle und in der Gastronomie bringt das „Ainpöckisch“ in der 0,5-Liter-Pfanddose die exklusive Kooperation mit der MBG International Premium Brands GmbH aus Paderborn. Für MBG ist das „Ainpöckisch Bier 1378“ das erste Dosenbier im Sortiment. MBG etabliert nach eigener Darstellung bei 30.0000 Gastronomie-Kunden, 12.000 Tankstellen sowie 50.000 Kunden im Lebensmitteleinzelhandel vor allem Getränke-Marken in Deutschland und verfügt über eine entsprechend große Vertriebsmannschaft, die alle auf das „Ainpöckisch“ in der Halbliter-Dose eingeschworen worden sind. Wer das naturtrübe Bockbier gerne weiterhin aus der Flasche genießen möchte, kann dies seit wenigen Tagen auch mittels der 20-er Bierkiste tun, die im Handel erhältlich ist.

Die ersten Dosen „Ainpöckisch Bier 1378“ sind abgefüllt: Ingo Schrader (l.) und Ulrich Meiser von der Einbecker Brauhaus AG.

Die ersten Dosen „Ainpöckisch Bier 1378“ sind abgefüllt: Ingo Schrader (l.) und Ulrich Meiser von der Einbecker Brauhaus AG.

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: